Unterstütze uns durch eine Spende. Dieser Service wird ermöglicht durch betterplace.org.

Lastenradler Frankfurt

Lastenradler Frankfurt wollen CO2-freie Mobilität in Frankfurt ermöglichen.

Transition Town tritt als Träger für diese Initiative auf und unterstützt sie.

Linkzur Projektsseite

Frankfurter Radentscheid

Informieren - mitmachen - unterschreiben

LinkZur Webseite

Immer informiert

Für die Aufnahme in den E-Mail-Verteiler bitte hier anmelden:

Vorname

Nachname

E-Mail *

* = Pflichtfeld
   

Infoflyer Transition Town Frankfurt DownloadUnser Infoflyer
zum Download

 

Über Transition Town

Webseite der deutschsprachigen Transition-Town-Initiativen:
www.transition-initiativen.de

International (auf Englisch):
www.transitionnetwork.org

Transition Town auf Wikipedia:
.../wiki/Transition_Towns

Was ist Transition? (engl. OmdU)

Transition Towns-Bewegung - ARTE Global Mag - 3.2.2010

Rob Hopkins -
"Einfach. Jetzt. Machen!"
Vortrag 3.7.14, Bielefeld (OmdU)

 

Gründungs-Leitfaden:
So gründet man eine Transition-Initiative

Download (PDF)

 

Buch von Rob Hopkins:
"Einfach. Jetzt. Machen!"

Im Handel beim oekom-Verlag

Aktuelle Projekte, Neuigkeiten und Aktionen

Nächstes allgemeines Treffen

Dienstag, 4. Dezember um 19:00 Uhr
in der Denkbar, Spohrstraße 46a im Nordend.

Wir freuen uns auf euch!

Transition Gründungs-Leitfaden jetzt auf Deutsch

Worum gehts?

Wenn Ihr wissen wollt, wie man eine Initiative gründet, welche spannenden Projekte in anderen Ländern laufen, wenn ihr nach guten Tipps für die Netzwerkarbeit sucht oder herausfinden wollt, wie man neue Mitglieder gewinnt, dann seid ihr hier genau richtig.

In diesem Büchlein hat das Transition Network im Jahr 2016 die Erfahrungen der ersten 10 Jahre komprimiert aufbereitet. Es gibt viele gute Beispiele und Erfahrungen von Initiativen aus aller Welt, sortiert nach den sieben wichtigsten Transition-Zutaten:

Hier könnt Ihr den Leitfaden herunterladen:
LinkGemeinsam die Zukunft gestalten

Weitere Infos:
Linkwww.transition-initiativen.org/transition-gruendungs-leitfaden

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung

Liebe Unterstützer*innen des klimafreundlichen Wandels in Heddernheim,
liebe Kollegen und Freunde,

das Projekt 'Heddernheim im Wandel' wird, wie ihr vielleicht schon wisst, vom Bundes­umwelt­ministerium gefördert. Dadurch haben wir für zwei Jahre ein kleines Budget für Vorträge, Filme und Workshops sowie zwei Lasten­fahrräder. Außerdem wird meine Stelle über diese Mittel finanziert.

Linkmehr ...

Weitere Details in der LinkStellen­ausschreibung (PDF)

Mit herzlichem Gruß,
Imke

Das Projekt "Heddernheim im Wandel" wird gefördert vom Bundes­ministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktor­sicherheit auf­grund eines Beschlusses des Deutschen Bundes­tages.

Logo BMUB-NKI

Vortrag

Fürchten wir uns vor dem Falschen?

Logo Haus am DomProf. Dr. Ortwin Renn, wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustaina­bility Studies e.V. (IASS) in Potsdam:

"Unsere Wahr­nehmung wird auf viel­fache Weise beein­flusst und über­fordert uns bei komplexen und dynami­schen Zusammen­hängen. Beim Klima­wandel scheint unsere Gesell­schaft wieder zu versagen. Warum ist die Reaktion auf den Klima­wandel so schwach?"

Montag, 19. November, 16:00 - 21:30 Uhr,
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Weitere Infos: LinkLinkhausamdom-frankfurt.de/beitrag/1911-risiken-und-systemrisiken

Lichtblicke

Logo Der HofWie können wir die Zukunft unserer Erde nachhaltig mitgestalten? Der Hof in Niederursel will an diesem Abend mit Initiativen ins Gespräch kommen, die auf unterschiedliche Weise versuchen, die Welt ein bisschen besser zu machen. Wie realistisch sind deren Ansätze?

Mit dabei u.a. Matthias Emde aus Eschersheim (Mitbegründer von Transition Town Frankfurt).

Freitag, 23. November, 19:00 Uhr,
"Der Hof", Holdersaal, Alt Niederursel 51, 60439 Frankfurt am Main

Weitere Infos:
LinkFlyer zur Veranstaltung
Linkwww.der-hof.de

Fair Finance Week

Fair Finance Week 2018

Change Finance - Die Banken auf dem Weg zur Nachhaltigkeit? Fünf Abende, fünf Themen zur Rolle des Geldes und der Banken für mehr Nachhaltigkeit.

Montag, 5. November 2018, 19:30 Uhr: Change Finance - Die Banken auf dem Weg zur Nachhaltigkeit?

Dienstag, 6. November 2018, 19:30 Uhr: Klimaschutz - mit der Macht der Sparer?

Mittwoch, 7. November 2018, 19:30 Uhr: Geld aus der Crowd statt von der Bank - neue Impulse für ein nachhaltigeres Finanzwesen?

Donnerstag, 8. November 2018, 19:30 Uhr: Immobilienspekulation, Wohnungsnot, Gentrifizierung - können Wohnprojekte ein Lösungsansatz sein?

Freitag, 9. November 2018, 19:30 Uhr: Banking 4.0 - wo geht die Reise hin? Zukunft ohne Banken - was heißt das für Kunden?

Weitere Infos:
LinkFlyer zum Download (PDF)
LinkWebseite

Endspurt!Logo Lastenradler

Liebe Lastenrad-Fans,

wir sind nun im Endspurt angekommen und brauchen Eure Hilfe! Wir stehen inkl. der Unterstützung von place2help bei knapp 7.500 €, das reicht noch nicht ganz für das dritte Rad.

Bis Sonntag, dem 21.10.2018 könnt ihr noch dazu beitragen, auch das dritte Rad auf die Straße zu bringen!

Also, bitte alle nochmal kräftige in die Pedale treten:
Linkstartnext.com/lastenradler-frankfurt

Hier geht's zur LinkProjektseite

HERBSTFEST mit KLEIDERTAUSCHPARTY!

27. Oktober 2018, 14 - 18 Uhr

Herbstfest Tortuga

Der Gemeinschaftsgarten Tortuga Eschersheim veranstaltet zum Saisonende ein kleines Herbstfest mit Kleidertauschparty!

Also dann:

  1. Kleiderschrank durchforsten

  2. Kaum noch getragene Kleidungsstücke (in gutem Zustand) mitbringen und gegen andere Second-hand-Kleidungsstücke eintauschen

  3. Freuen und mitfeiern!

Wo? Gemeinschaftsgarten Tortuga Eschersheim, Am Lindenbaum

Wann? 27. Oktober 2018, 14:00 - 18:00 Uhr

Tortuga Eschersheim - der Gemeinschaftsgarten am Lindenbaum! Im April 2018 haben wir das zuvor ungenutzte Grundstück erstmals gemein­schaftlich bearbeitet. Inzwischen macht unser Garten riesige Fort­schritte und wird immer belebter und schöner! Es wächst und gedeiht - vorbei­schauen lohnt sich!

Mehr Infos, Termine und Aktuelles findet Ihr auf der LinkTortuga-Webseite

Das Projekt "Begegnungs­stätte und Gemein­schafts­garten in Frankfurt-Eschers­heim" wird gefördert vom Bundes­ministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktor­sicherheit auf­grund eines Beschlusses des Deutschen Bundes­tages.

Logo BMUB-NKI

Laufgruppe Tarahumara Fans

Logo Tarahumara Fans 

28. Oktober: Frankfurt Marathon!

Wir nehmen traditionell am Staffelmarathon teil. Infos zur Anmeldung und zum Marathon findet ihr in der Anlage. Dieses Jahr werden wir teilweise gesponsert von "Main Bio Läuft", deswegen müssen wir die Anzahl der Staffeln bis spätestens 28. September melden.

Anmeldungen unter: Linkwww.runningfortheplanet.com

Weitere Infos: LinkFlyer zum Download

"Running for the planet - Laufen für den Planeten" ist das Motto der Lauf­gruppe Tarahumara Fans. Denn Laufen hält gesund und braucht nur minimale Ressourcen - insbe­sondere wenn man mit Barfuß­schuhen und Sportbe­kleidung aus Bio-Baumwolle unterwegs ist.

Das besondere bei uns: Mit jedem Schritt durch den Frankfurter Grüngürtel wächst in Brasilien der Regen­wald! Denn für jede*n unsrerer Läufer*innen beim Frank­furter Marathon pflanzen unsere Kooperations­partner in Brasilien einen Baum.

Du hast Spaß am Laufen? Du freust dich über eine inter­nationale Gruppe herzlicher Menschen? Du willst mehr über Barfuß­laufen oder den Regenwald erfahren?

Dann komm zum Run + Fun Treff! Für schnelle und gemütliche Läufer*innen.
Nach dem Laufen kehren wir gemeinsam im Restaurant ein.

Kontakte:

Europ. Woche der Abfallvermeidung - LogoEuropäische Woche der Abfallvermeidung

"Bewusst konsumieren - richtig entsorgen"

Kampagnenwoche vom 17. bis 25.November 2018

LinkWebseite

Ein Himmel für Küchengeräte

Filmabend

Kino am Internationalen Tag der Reparatur - in Kooperation mit dem Repair-Café Gallus

Die Schweiz-Peruanerin Carmen studiert Design im exotischen Thüringen. Nachdem ihr nagelneuer Mixer bei dem aufwühlenden Versuch, einen Kuchen zu backen, den Geist aufgegeben hat, überlegt sie: "Kommen Rührgeräte in den Himmel?" Sie begibt sich auf eine Forschungsreise in die Welt der Gerätschaften und fragt Konstrukteure, Designer und Theologen: In welchem Verhältnis stehen wir zu unseren Geräten und Gegenständen? Ein Film über Wertschätzung und das ewige Leben.

Samstag, den 20. Oktober, um 19:30 Uhr

Begegnungszentrum Heddernheim, Aßlarer Str. 3 (U1/2/8 Zeilweg)

Eintritt frei, Spenden willkommen

Kohleausstieg - Klima retten - Jetzt!

Hambacher-Wald-Solidaritäts-/Anti-Kohle-Demonstration

Hambacher ForstDie Frankfurter Hambi-Soli-Gruppe ruft auf: Kommt alle zur großen Demo durch Frankfurts Innen­stadt! Wir können den Kohle­ausstieg schaffen!! Am 19.10. zie­hen wir gemein­sam um 18.00 von der Alten Oper in Richtung Kon­stabler­wache.
Bringt Lichter als Hoffnungs­schimmer einer fossil­freien Zukunft mit und unter­stützt unseren Protest - laut, bunt und fried­lich - bis zum Ende der Kohle-Verhand­lungen. Durchhalten: Jetzt!

Datum: 19. Oktober 2018
Treffpunkt: 18.00 h, Opernplatz.

Veranstalter: Hambi-Soli-Gruppe Frankfurt

Weitere Informationen: Linkfacebook.com/events/2099641723685741
Kontakt: Alexis Passadakis Linkpassadakis@gmx.net

Laufgruppe Tarahumara Fans

Logo Tarahumara Fans28. Oktober: Frankfurt Marathon!

Wir nehmen traditionell am Staffelmarathon teil. Infos zur Anmeldung und zum Marathon findet ihr in der Anlage. Dieses Jahr werden wir teilweise gesponsert von "Main Bio Läuft", deswegen müssen wir die Anzahl der Staffeln bis spätestens 28. September melden.

Anmeldungen unter: Linkwww.runningfortheplanet.com

Weitere Infos: LinkFlyer zum Download

Blühender Frieden - Umweltaktivistinnen in Kirgistan

Filmabend (OmU)

Dieser Film­abend steht ganz im Zeichen nach­halti­ger Frauen­power: in einem Doku­mentar­film (OmU) möchten wir Ihnen das Engage­ment einer beson­deren Gruppe von Umwelt­aktivist­innen in Kirgistan vorstellen. Dabei geht es nicht nur um das Einzel­schicksal dieser Frauen und ihrer Dorf­gemein­schaft, sondern auch um den glo­balen Kampf um Roh­stoffe und das Auf­einander­treffen verschie­dener Wirt­schafts­interessen.

Samstag, 29. September 2018, 20-22 Uhr

Frauenbegegnungs­zentrum EVA, Saal­gasse 15, 60311 Frankfurt am Main

Der Film­abend findet im Rahmen des Tags der offenen Türen des EVAs statt. Die Veran­staltung ist kostenfrei, Spenden sind willkommen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Männer* sind hier ebenfalls herzlich willkommen.

Das erste Lastenrad ist finanziert!Logo Lastenradler

Genial! Die Lastenradler Frankfurt und Ihr haben es geschafft!

Seit dem 13. September ist das erste Lasten­rad sicher finan­ziert! Damit gibt es bald CO2-freie Mobi­lität im Frank­furter Dornbusch. Danke an alle Unter­stützer bisher.

Und jetzt ist ganz Frankfurt gefragt! Wir sind uns sicher, dass ein Lasten­rad nicht genug ist, sondern Bornheim, Rödel­heim (und vielleicht auch Sachsen­hausen?) auch gerne CO2-frei durchstarten wollen. Wie seht Ihr das?

Transition Town tritt als Träger für diese Initiative auf und unterstützt. Für die drei Lasten­räder, die später im Dornbusch, Bornheim und Rödel­heim stehen sollen, sind insge­samt 10.000 € notwendig.

Daher bitte jetzt unter­stützen unter
Linkstartnext.com/lastenradler-frankfurt

Schenkt uns bitte ein Herz auf unserer unserer LinkProjektseite.

Foto Lastenradler

"Wo sind sie geblieben? ..."

Vom leisen Abschied vieler Arten

Sebastian Leinert (Jahrgang 1934) arbeitete in der Staatsforstverwaltung, leitete ein Institut für Waldarbeit und war als Gutachter in ökologischer Hinsicht weltweit tätig . Er war u.a. Mitglied im BUND, in der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und bei Greenpeace. Heute verbringt er seinen Ruhestand bei uns in Frankfurt am Main und ist auch regelmäßig zu Gast bei unseren Transition Town Frankfurt Monatstreffen.

Sein neues Buch "Wo sind sie geblieben? ..." ist soeben erschienen und unter der ISBN-Nummer 978-3-75288-798-3 im Verlag BoD - Books on Demand, Norderstedt, in einer Print-Version sowie als E-Book im Handel zu erwerben.

LinkBestellmöglichkeit bei BoD

25.9.18, 18:30 Uhr: Podiumsdiskussion über die Zukunft der Mobilität

Wie kann die Verkehrswende in Hessen gelingen?

Jahrzehntelang stand das Auto im Mittelpunkt der Verkehrsplanung, der motorisierte Individualverkehr hatte Vorfahrt. Heute konzentriert sich Verkehrspolitik insbesondere in Innenstädten vermehrt auf den öffentlichen Verkehr, das Fahrrad oder auf die Kombination verschiedener Verkehrsmittel. Das Mobilitätsleitbild ist bereits im Wandel, doch die Spätfolgen der autogerechten Infrastruktur stehen notwendigen Veränderungen häufig im Wege. Wie kann die Verkehrs- und Mobilitätswende trotzdem gelingen? Das ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung lädt am 25. September 2018 zur öffentlichen Podiumsdiskussion mit Gästen aus der hessischen Landespolitik ein.

Deutschlands Städte ersticken im Stau. Immer mehr Pendler, mehr Autos, mehr Luftverschmutzung und immer weniger freie Parkplätze weisen darauf hin, dass die autogerechte Stadt gescheitert ist. Neue Lösungen sind gefragt. Während im öffentlichen Personennahverkehr durchaus Innovationen spürbar sind, stößt dieser innerstädtisch an seine Kapazitätsgrenzen. Ländliche Regionen hingegen drohen, vom ÖPNV abgehängt zu werden. Hier wie da dominiert der Kfz-Verkehr die Straßen mit allen Konsequenzen: Lärm, Feinstaub, Stickoxide und Flächenverbrauch parkender Autos. Und: Der Verkehrsbereich ist der einzige Sektor, in dem die notwendige CO2-Reduktion nicht gelingt.

Die gegenwärtige Mobilitätskultur muss auf den Prüfstand, darüber sind sich alle einig. Doch auch die Vorstellungen von der Mobilität der Zukunft gehen auseinander. Wie kann eine nachhaltige Transformation gelingen? Welche Empfehlungen hat die Mobilitätsforschung für die Verkehrswende? Wie kann Politik sie umsetzen? Was ist Gesellschaft bereit, für den Wandel zu tun?

Darüber diskutieren mit dem Publikum im Haus am Dom:

Datum: Dienstag, 25. September 2018, 18.30-20.30 Uhr
Ort: Haus am Dom, Großer Saal, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Moderation: Petra Boberg, Redakteurin hr-iNFO
Medienpartner: hr-iNFO

Anmeldung: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung bis zum 24. September 2018 per E-Mail an Linkdialog@isoe.de

Klimagourmet-Woche vom 13.9 bis 23.9.2018

Das Programm für die Klimagourmet-Woche 2018 steht! Und es ist grooooß und großartig, vielseitig, kreativ, unterhaltsam, interaktiv, informativ.

Mehr Infos und Anmeldungen unter:

Linkwww.klimagourmet.de

LinkTermine im Überblick

Klima-Buffet und Lastenrad-Parcour

Tag der offenen Tür im Begegnungszentrum Heddernheim

Der Frankfurter Verband lädt ein zum Tag der offenen Tür. Dabei werden die Aktivitäten rund um das Programm "Aktiv Älterwerden" vorgestellt. Darunter auch die generationen-über­greifenden Aktionen des Projekts Heddern­heim im Wandel. Es gibt ein leckeres saisonales, vege­tarisches Buffet und Probe­fahrten mit dem Lastenfahrrad.

Donnerstag, 13. September 15-19 Uhr

Begegnungs- und Service­zentrum Heddernheim, Aßlarer Str. 3

Wandelndes Dinner in Heddernheim

Kochen, schlemmen, Nachbarn treffen

Einen Gang kochen, drei Ga?nge genießen - beim wandelnden Dinner kommen kulinarische Über­raschungen und herzliche Begegnungen im Stadtteil zusammen.
Jeder Gang findet woanders statt, zwischen­durch geht es zu Fuß oder mit dem Rad zum nächsten Gastgeber­team. Die Challenge: Vegetarisch kochen aus Zutaten, die ohne Plastik­verpackung einge­kauft werden können.

Freitag, 21. September, 18 - 21 Uhr

Mehr Infos und Anmeldung unter:
Linkklimagourmet.de/veranstaltungen/klimagourmet-woche-18

So geht Klimaschutz

Samstag, 22. September, 14.00 - 18.00 Uhr, Tortuga Eschersheim, Am Lindenbaum/Kirchhainer Str.

Die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) feiert im September ihren 10. Geburtstag und zu diesem Anlass findet eine bundesweite Aktionswoche "So geht Klimaschutz" statt. Unser Urban Gardening-Projekt "Tortuga Eschersheim" feiert mit und veranstaltet am Samstag, 22. September, einen Do-it-yourself-Workshop "Hochbeete to go" - kleine tragbare Pflanzgefäße zum Selberbauen aus recyceltem Palettenholz (solange der Vorrat reicht)!

Weitere Infos:

Linkso-geht-klimaschutz.de
Linkwww.tortuga-eschersheim.de

Parking Day 2018

Samstag, 22. September in der Töngesgasse

Auch dieses Jahr wird Transition Town wieder beim Parking Day Frankfurt mitmachen. Wir wollen aufmerk­sam machen auf den massiven Platz­verbrauch, den Parkplätze in unseren Innen­städten verursachen: Platz, mit dem man viele andere tolle Dinge tun könnte.

Zusammen mit ADFC, VCD, Greenpeace und anderen werden wir am 22. September in der Tönges­gasse in der Frank­furter Innen­stadt Parkplätze besetzen.

Kommt vorbei, informiert euch und entspannt euch auf dem wieder­gewonnenen Platz!

Rise for climate - Aufstehen für das Klima!

Demonstration und Kundgebung am Samstag, 8. September, 11 Uhr
Treffpunkt: Alte Oper Frankfurt

Der Demonstrationszug verläuft über die Hauptwache zum Römer, dort findet um 13.00 Uhr die Abschlusskundgebung statt.

Weltweit demonstrieren Menschen am 8. September beim Aktionstag "Rise for Climate" für mehr Klimaschutz. Das Klimabündnis Frankfurt fordert den Kohleausstieg für Frankfurt.

Das bedeutet konkret:

Das Frankfurter Klimabündnis wird getragen von:

Radentscheid Frankfurt überbietet Unterschriftenziel

Der Radentscheid Frankfurt, der sich für bessere Radverkehrs-Infrastruktur in Frankfurt einsetzt, und bei dem Transition Town mitwirkt, hat erfolg­reich die Unterschriften­sammlung abgeschlossen.

Circa 15.000 Unterschriften waren nötig; am Ende haben über 40.000 Frankfurter­innen und Frankfurter für bessere Radwege unter­schrieben. Nun gilt es, die Reaktion der Politik abzuwarten.

Über den Radentscheid berichtet die LinkFrankfurter Rundschau

Das Grünwärts-Festival in der Presse

LinkFrankfurter Rundschau vom 11.6.2018


Ältere Mitteilungen sind in der Chronik