Immer informiert

Für die Aufnahme in den E-Mail-Verteiler bitte hier anmelden:

Vorname

Nachname

E-Mail*

* = Pflichtfeld
   

Infoflyer Transition Town Frankfurt DownloadUnser Infoflyer
zum Download

 

facebookWir sind auch auf Facebook vertreten. Dort gibt es wei­tere Veranstaltungs­tipps.

Über Transition Town

Webseite der deutschsprachigen Transition-Town-Initiativen:
www.transition-initiativen.de

International (auf Englisch):
www.transitionnetwork.org

Transition Town auf Wikipedia:
.../wiki/Transition_Towns

Was ist Transition? (engl. OmdU)

Transition Towns-Bewegung - ARTE Global Mag - 3.2.2010

Rob Hopkins -
"Einfach. Jetzt. Machen!"
Vortrag 3.7.14, Bielefeld (OmdU)

Buch von Rob Hopkins:
"Einfach. Jetzt. Machen!"

Im Handel beim oekom-Verlag

Aktuelle Projekte, Neuigkeiten und Aktionen

Energiewende unter­stützen durch Ein­sparung von Strom im Haus­halt und in kleinen Unter­nehmen

Bei unserem offenen Monats­treffen im Februar 2017 war Andreas Riepe zu Gast und hat über seine Er­fahrungen zum Thema "Energie­sparen im Haushalt" berichtet. Manch eine der Zuhörer­innen ist anfangs skeptisch - ob man bei dem Thema noch etwas Neues lernen kann? Doch als Andreas anfängt zu erzählen, hängen alle gespannt an seinen Lippen.

"Ihr merkt, ich bin ein Zahlenfreak", gibt Andreas schmunzelnd zu, als er uns die dritte kompli­zierte Excel-Tabelle mit seinen Verbrauchs­werten zeigt. "Mein Haus­meister weiß inzwischen, dass ich immer am Monats­ersten in den Zähler­raum zum Ablesen möchte." Doch die Ergebnisse der sorgfäl­tigen Buch­führung sind beein­druckend - seit 2007 hat er seinen Strom­verbrauch fast um mehr als die Hälfte reduziert. Früher lag der Jahres­verbrauch seiner 80 qm Wohnung bei 3.400 kWh. Heute sind es noch 1.400 kWh. Im Laufe des Abends gibt Andreas uns viele Beispiele und fünf zentrale Botschaften mit:

Linkmehr lesen ...

LinkBericht zum Download und Ausdrucken (PDF)

Bericht von Imke Eichelberg

Laufgruppe Tarahumara Fans

"Running for the planet - Laufen für den Planeten" ist das Motte der Lauf­gruppe Tarahumara Fans. Denn Laufen hält gesund und braucht nur minimale Ressourcen - insbe­sondere wenn man mit Barfuß­schuhen und Sportbe­kleidung aus Bio-Baumwolle unterwegs ist.

Logo Tarahumara FansDas besondere bei uns: Mit jedem Schritt durch den Frankfurter Grüngürtel wächst in Brasilien der Regen­wald! Denn für jede*n unsrerer Läufer*innen beim Frank­furter Marathon pflanzen unsere Kooperations­partner in Brasilien einen Baum.

Du hast Spaß am Laufen? Du freust dich über eine inter­nationale Gruppe herzlicher Menschen? Du willst mehr über Barfuß­laufen oder den Regenwald erfahren?

Dann komm zum Run + Fun Treff! Für schnelle und gemütliche Läufer*innen.
Nach dem Laufen kehren wir gemeinsam im Restaurant ein.

Wann? Sonntag, 19. Februar um 11:30 Uhr

Wo? Hirschhaus Restaurant, Eckenheimer Landstr. 71, 60322 Frankfurt am Main

Kontakte:

Vortrag

Energiewende unterstützen durch Einsparung von Strom im Haushalt und in kleinen Unternehmen

Das nächste allgemeine Treffen am 7. Februar im "Glück ist Jetzt" wird diesmal wieder einen schönen Vortrag beinhalten.

Andreas Riepe zeigt Möglichkeiten, wie man im Alltag Strom sparen kann. Kommt vorbei, es lohnt sich!

Was nützt es, wenn wir mittlerweile ca. 30 % an alternativen Energien in unserem Stromnetz haben, aber täglich neue Rechenzentren und mehr E-Autos als neue Verbraucher hinzukommen? Welche Möglichkeiten haben ganz normale Haushalte oder die Kneipe-um-die-Ecke, hier mit einem sehr überschaubaren finanziellen Aufwand, einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten, auf dass die eigenen Kosten geringer werden und damit auch noch für unser Stadtklima und auch das große Ganze etwas dabei rumkommt? Ist es einfach für jeden selber kalkulierbar? Der Vortrag möchte anhand von Beispielen und Mustern zeigen, was im eigenen Umfeld möglich ist. Andreas wird eine Menge an praktischen Beispielen und Mustern zeigen, was geht, wo er auf offene Ohren gestoßen ist und auch, was nicht funktioniert hat.

Dienstag, 7. Februar 2017, 19:00 Uhr. Wie immer treffen wir uns im Glück ist Jetzt, Baumweg 20.

Heddernheim im Wandel: Lebensfrohe Ideen für die Zukunft

Gemeinsam gärtnern, teilen, reparieren und die Stadt gestalten

Donnerstag 2. März 2017 um 18:30 Uhr

Die Welt verändert sich rasant und das macht Sorgen - aber auch Hoffnung: Viele Menschen setzen sich für eine bessere Lebensqualität vor Ort ein.
Imke Eichelberg vom Verein Transition Town stellt Frankfurter Ideen und Projekte vor.

LinkFlyer zum Download

Bio-vegane Solawi Frankfurt

Die "bio-vegane Solawi Frankfurt" wird ab 2018 in der Nähe von Rüssels­heim eine Bioland-Gärtnerei pachten. Es ist geplant, eine breite Palette an regio­nalen Bio-Obst- und Gemüse­sorten anzu­bauen und zwar in enger Abstim­mung mit den Mit­gliedern der Solawi sowie dem Gärtner­team. Auch ist der Anbau von Getreide­sorten angedacht. Beim Anbau werden die Prinzipien der bio-veganen Landwirt­schaft beachtet, ein bisher ein­maliges Angebot im Rhein-Main-Gebiet für die wachsende Zahl an Veganer_innen.

Vegane SolawiNatürlich sind aber alle Menschen herzlich ein­geladen, Mitglied in der Solawi zu werden. Da die Solawi noch in Ent­stehung ist, können sich Mit­glieder und das zukünf­tige Gärtner_innen­team sehr viel­seitig ein­bringen. So suchen wir erfahrene Bio-Gemüse-Gärtner_innen, gerne mit ersten Erfahrungen im bio-veganen Land­bau. Des­weiteren sind wir auf der Suche nach Vereins­mitglie­dern, die ab 2018 einen Ernte-Anteil be­ziehen wollen und sich auch bei Feld-Einsätzen ein­bringen oder bei der In­stand­haltung/Re­paratur vom Maschinen­park bzw. des Hofs mit­helfen wollen oder sich mit Obst­baum­schnitt aus­kennen. Zudem besteht die Möglich­keit sich in den Arbeits­kreisen des Ver­eins zu enga­gieren (z.B.in der Mit­glieder­verwal­tung, Öffent­lichkeits­arbeit, Social-Media, Home­page­betreu­ung, Fi­nanzen, Vertei­lung/Depots, Kommuni­kation mit öffent­lichen Stellen).

Meldet Euch gerne bei: Linkinfo@biovegane-solawi-frankfurt.de

Weitere Informationen: Linkbiovegane-solawi-frankfurt.de oder auf LinkFacebook

Crowdfunding-Aktion von ShoutOutLoud. Mitmachen!

313 Kilogramm Lebens­mittel werden pro Sekunde in Deutsch­land wegge­worfen. Der Großteil genieß­bar, und deshalb vermeid­bar. Unsere Idee? Der welt­weit erste Food­truck, der haupt­sächlich mit geret­teten Bio-Lebens­mitteln kocht. Keine "unför­mige" Möhre, sondern eine gute Suppe. Keine "zu krumme" Zucchini, sondern ein gutes Sandwich. Keine Verschwen­dung, sondern gutes Essen. 'Resteküche - Beste Küche' - eine Kombi­nation aus Street­food, Achtsam­keit und kul­turellem Austausch.

LinkMitmachen = Spenden!

LinkInfos Crowdfunding

LinkInfos Resteküche

Termine der Fahrradselbsthilfewerkstatt

Matemobil LogoIhr wollt Euer Fahrrad selbst­ständig repa­rieren und/oder winter­fest machen? Das könnt ihr auch im Dezem­ber gemeinsam mit Chris von Mate­mobil in den Räumlich­keiten des Frank­furter Kunst­vereins.

Die Termine sind Donners­tags ab 16:00 Uhr

LinkZur Terminseite

"Repair-Café und umweltfreundliche Transportmittel für Heddernheim"

Ein Artikel über Imkes Projekt in der Frankfurter Neuen Presse:

"Reparieren statt wegwerfen, gemeinsam statt allein: Imke Eichel­berg will Heddern­heim mit Ideen wie einem Repair-Café zu mehr Klima­schutz und Nach­bar­schaftlich­keit verhelfen." [...]

LinkZum Artikel

Ältere Mitteilungen sind in der Chronik